Tel.:

0231/ 77 20 22
WIR LEBEN HANDWERK

Projekte

Nordrhein-Westfalen

06 2011

Des DASA-Künstlers Vorarbeiter

Der Schriftzug der DASA (Deutsche Arbeitsschutz-Ausstellung) schmückt die Lärmschutzwände der A 40 – Firma Figge malte die breiten rot-weißen Streifen, auf die der Künstler Bernd Schwarzer kunstvoll die Lettern setzte.

Ein ungewöhnlicher Arbeitsplatz für Stefan Wolpers von Malereibetrieb Figge aus Dortmund: eine Lärmschutzwand an der A 40. Normalerweise fährt er in mehr oder weniger hoher Geschwindigkeit an solch zweckmäßigen Installationen vorbei – Ende April schenkte er jedoch einem Abschnitt gleich mehrere Tage seine volle Aufmerksamkeit. Seine Aufgabe war es die Vorarbeit für das DASA-Kunstwerk des Grafikers Christian Tyron zu leisten.

Wolpers brachte den rot-weißen Hintergrund mit spezieller Betonfarbe auf,  den Schriftzug setzte der Künstler Bernd Schwarzer. Diese außergewöhnliche Gestaltung war den Ruhr Nachrichten eine Meldung wert (Foto rechts). Ruhr-Nachrichten-Redakteurin Hannah Schmidt fand auch heraus, dass es sich hier nicht um Werbung handelt. Zumindest nach Aussage von DASA-Sprecherin Monika Röttgen. Sie erklärte, dass durch das raffinierte Spiel mit den Buchstaben, der Schriftzug gestalterisches Material und bewusst keine Werbung sei.